Wilhelmine – Delikatessen aus deutscher Hand

wilhelmine_weihnachten

Bunte Bonbons, feine Pralinés, exklusive Schokolade, würzige Aufstriche, edlen Kaffee und vieles mehr aus deutschen Manufakturen gibt es im Darmstädter Laden „Wilhelmine“ neben dem Landesmuseum.

Hübsch aufgereiht stehen in Zellophantütchen verpackte zartrosa und himmelblaue Schokoeier, die sich im dunkelbraunen Holzregal besonders gut machen. Auf jedem Preisschild thront markant die Dame in Tracht mit Hut, die sich wunderbar mit dem Namen „Wilhelmine“ assoziieren lässt. „Ich wollte, dass der Name meines Ladens etwas mit mir zu tun hat und zu meinem Konzept passt. Die Dame in Tracht habe ich auf einer alten Postkarte gefunden. Sie ist nicht, wie viele annehmen, die Prinzessin Wilhelmine von Hessen“, stellt Inhaberin Christine Wilhelmi klar, die als Kind häufig Wilhelmine genannt worden sei, weil Vor- und Nachname miteinander verbunden wurden. Die Gestaltung des Logos, die Auswahl und Anordnung der Produkte, die Lichtführung, die lange Holztheke mit der uralten Kasse darauf – dies alles lässt erkennen: Da steckt professionelle Kreativität dahinter! Also verwundert es nicht, wenn herauskommt, dass Christine Wilhelmi gelernte Grafikdesignerin ist. Sie liebe schöne Dinge, erzählt die gebürtige Darmstädterin mit strahlenden Augen. Darum kam ihr vor fünf Jahren das Angebot gerade recht, die Leitung der Zweigstelle der Chocolaterie „Bitter und Zart“ in Frankfurt zu übernehmen.

Nun hat sie ihr eigenes Konzept umgesetzt und ist dafür in ihre Heimatstadt Darmstadt zurückgekehrt. Seit März dieses Jahres hat „Wilhelmine“ in der Schleiermacherstraße 12, bequem von Darmstadts Fußgängerzonen erreichbar, eröffnet. Je nach Saison wechselt das Sortiment an vielfältigen Delikatessen. Darüber hinaus kann der Kunde Präsentboxen, Geschenkpapier oder Glückwunschkarten im besonderen Design erstehen. Wichtigste Kriterien sind die hohe Qualität und das Label „made in Germany“. Für die Auswahl nimmt sich Christine Wilhelmi viel Zeit. „Wichtig ist für mich die Transparenz, die durch den direkten Kontakt zu den Herstellern entsteht. Ich weiß genau Bescheid darüber, wer hinter den Produkten steht, die ich in meinem Laden anbiete. Das schafft Vertrauen bei meinen Kunden.“ Persönlich kennenlernen können die Kunden die Hersteller auch. Immer wieder finden in der „Wilhelmine“ Aktionsveranstaltungen statt wie der „Genussmarkt“ und „Wein und Schokolade“, wo ein oder mehrere Produzenten ihre Köstlichkeiten zum Probieren anbieten und dabei Rede und Antwort stehen.

Aktuelle Events und weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Delikatessengeschäfts.

Christine Wilhelmi, Inhaberin

Christine Wilhelmi, Inhaberin

 
Wilhelmine – Delikatessen aus deutschen Manufakturen
Schleiermacherstraße 12
64283 Darmstadt
mail@wilhelmine-delikatessen.de